Filmtalker-5

Lutz van der Horst - Der Filmtalker

Jetzt ansehen

Wieso haben Filme Fortsetzungen - und warum taugen sind diese selten so gut wie Teil 1? Darf man Kevin Spacey-Werke noch gut finden? Und warum erfreut sich Trash wie „Sharknado“ teilweise extremer Beliebtheit? Jeder Film- und Serienfan hat seine ganz persönliche Meinung - und liebt es, sich mit anderen darüber auszutauschen. In „Lutz van der Horst - Der Filmtalker“ diskutieren prominente Gäste unter der Leitung des titelgebenden Filmfreaks und Comedians über aktuelle wie permanente Themen, die alle Filmfans bewegen.

Folge 6: Was einmal funktioniert hat, wird auch ein zweites Mal erfolgreich sein - oder? Leider nein, wie zahlreiche gescheiterte Fortsetzungen gefeierter Streifen bedauerlicherweise belegen. Ist der Fluch der Fortsetzung ein hausgemachtes Problem, oder sind überzogene Erwartungshaltungen euphorisierter Fans Schuld am Misserfolg? Die Moderatoren Steven Gätjen und Amiaz Habtu gehen der Sache gemeinsam mit Lutz van der Horst auf den Grund und stellen Fortsetzungen vor, die wirklich gut waren.

Folge 5: Der König ist tot, lang lebe der König! So könnte man wohl das Verhältnis zwischen klassischen Blockbustern und hochqualitativen Serienhighlights beschreiben. Langlebiger, vielfältiger, komplexer: Gute Serien überzeugen durch ihre starke Story ebenso wie durch hochklassige Schauspieler und Produktionsstandards, bei denen manch Hollywood-Streifen neidisch erblasst. Wie entstand der Trend weg vom 90-Minüter hin zum Achtteiler? Oliver Pocher, Tobias Mann und Lutz van der Horst suchen nach Antworten.

Folge 4: Lebe lang und in Frieden: Der Vulkaniergruß ist Milliarden von Menschen ein Begriff. Seit über 50 Jahren begeistern die Charaktere des „Star Trek“-Universums SciFi-Fans weltweit. Die Originalserie gilt als medialer Wegbereiter der Space-Ära. Heute ist „Star Trek“ Kult und eine der erfolgreichsten Unterhaltungsmarken überhaupt. Im Gespräch mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten erklärt Lutz van der Horst die Faszination hinter dem Star Trek-Kosmos.

Folge 3: Wenn gesellschaftliche Themen hochkochen, wird schnell auch die Kultur Zielscheibe von Kritik, Verboten und Zensur. Längst vergangene Werke erscheinen plötzlich in einem neuen, differenzierteren Licht. Lassen sich Filme sündiger Schauspieler und Regisseure nur noch mit schlechtem Gewissen genießen? Heißt Diversität im Film auch, nicht mehr zeitgemäßes aus dem Programm zu entfernen? Die Filmkritikerin und Bloggerin Antje Wessels sowie Moderator Amiaz Habtu sind zu Gast bei Lutz van der Horst um diese und weitere Fragen zu diskutieren.

Folge 2: Wer bin ich, woher komme ich, wo will ich hin? Fragen, die sich Heranwachsende zwangsweise im Laufe ihrer Jugend stellen und zentrale Themen in Coming-of-Age-Filmen darstellen. Von „Trainspotting“ und „Boyhood“ über „Der Club der toten Dichter“ bis „Breakfast Club“ nimmt Lutz van der Horst gemeinsam mit seinem Gast, Moderator und Entertainer Oliver Pocher sowie Kabarettist Tobias Mann, diese spezielle Art des Jugendfilms genauer unter die Lupe.

Folge 1: Sie sind teilweise so schlecht, dass einem das bloße Zusehen körperliche Schmerzen hinzufügt: Trashfilme. Und dennoch ist die Fangemeinde von Sharknado und Co. beachtlich. Woher kommt diese Faszination für Schund auf der Leinwand? Dazu spricht mit Lutz van der Horst mit niemand geringeren als den „SchleFaZ“-Legenden Oliver Kalkofe und Peter Rütten.

Lutz van der Horst - Der Filmtalker

Hinter den Kulissen:

Wer kennt diesen Film nicht?

Action, bitte!

MIT LIEBE AUSGEWĂ„HLTE FILME